Zeitungsartikel aus

Pfingstsonntag wird elektronisch beschallt

START-SEITE  

Glockengeläut vom Turm und Orgelmusik aus der Konserve


 

Jack Lear vom DigitalStudioLinda
 

Jack Lear vom DigitalStudio Linda hat hier seine gesamte Verstärker- und Boxentechnik aufgefahren. "Damit kann ich locker den Kölner Dom beschallen", meint er. Für das Glockengeläut in Lebien hievt er nur zwei, dafür aber lautstarke Boxen auf den Kirchturm. (MZ-Foto: Kunze )

Lebien/MZ. Die Glocken des Lebiener Kirchturms dürfen seit geraumer Zeit schon nicht mehr läuten. Der Glockenstuhl wurde aus bautechnischen und Sicherheitsgründen gesperrt. Die Lebiener brauchen zum Gottesdienst am Pfingstsonntag trotzdem nicht auf die wohlvertrauten Klänge zu verzichten. Um 9.30, 9.55 und 11 Uhr werden sie unüberhörbar vom Kirchturm durch den Ort schallen.

Im Vorfeld dazu muss Jack Lear vom DigitalStudio Linda wahre Schwerstarbeit leisten. Wenn er die gewichtigen Lautsprecherboxen die Treppen hinauf bugsiert und dort verkabelt. Das eigentliche Läuten ist dann nur noch ein Knopfdruck. Denn die Klänge kommen aus der Konserve, werden vom Zigarettenschachtel kleinen Kirchenmusik-Kompaktsystem  KMKS12 erzeugt, konzipiert und gebaut im DigitalStudio Linda.

Wie viele Watt Jack Lear vom Lebiener Kirchturm aus auf die Ohren prasseln lässt, ist nicht genau zu definieren. Auf jeden Fall werde jeder im Ort "die Glocken" hören, ist er sich sicher. Und er erläutert dazu: "Wenn ich hier Angaben zur Leistung der Verstärker und Boxen machen soll und unseriös wie in zahlreichen Katalogen oder Werbeversprechen von Herstellern antworten würde, dann müsste ich die Watt-Zahl in PMPO angeben. Da käme ich bei meinen zwei größten Anlagen jeweils auf mehr als 20 000 Watt. Diese große ,Watt-Lüge' mache ich aber nicht mit. Die Leistung in Sinus beziehungsweise RMS liegt nur so um die 500 Watt", erklärt der Elektronikfachmann.

In seinem DigitalStudio Linda sind Beschallungsanlagen für jede Kirchengröße vorhanden. Flaggschiff ist eine Marshall-Verstärkeranlage aus England. Mit dieser Technik traten schon die Rolling Stones zu ihren Konzerten auf. "Wenn ich alle meine Verstärker- und Akustiktechnik auffahre, ist selbst der Kölner Dom kein Problem für mich", sagt Jack Lear. Der Lebiener Kirchturm ist zwar an diesem Pfingstsonntag der höchste, aber nicht der einzige Arbeitsort für Jack Lear. Denn im Kirchenschiff lässt er die Orgel erklingen. Natürlich werden die Kirchenlieder auch vom KMKS 12 über Lautsprecherboxen an die Ohren der Besucher geleitet. Annett Zöffel, die Ehefrau von Jack Lear, hätte zwar gern selbst Manuale, Pedale und Register auf der teilweise defekten Orgel im Lebiener Gotteshaus bedient, aber sie ist über die Pfingstfeiertage restlos für andere Orgeln ausgebucht.

Der Pfingstgottesdienst in der Lebiener Kirche beginnt um 10 Uhr. Er ist verbunden mit einer Taufe und dem Abendmahl. Zelebriert wird er von Sabine Schmidt, ordinierte Prädikantin aus Bethau und für die Kirchengemeinde Lebien zuständig.

 

     

START-SEITE  

 

________________________________________________________________

Beschallung

 

Außenbeschallung - Übertragung der Musik vor die Trauerhalle

 

 

Oftmals stehen viele Trauergäste vor der Trauerhalle und können die Musik, die während der Zeremonie gespielt wird, nur sehr leise oder auch gar nicht hören.

 

Wir bieten die Möglichkeit an, über eine dezent platzierte Lautsprecheranlage die Musik nach außen zu übertragen.

 

Wenn dann der Trauerzug aus der Halle kommt, bricht die Trauermusik nicht ab, sondern begleitet die Trauergemeinde auf dem Weg zur Grabstätte.

 

 

 

 

START-SEITE  

 

 

 

 

Hier lesen Sie alles zu unserem Kirchen Musik Kompakt System für Kirchen ohne Orgel

 

 www.KMKS12.de                             

START-SEITE